Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




Le Monde



Die erste Ausgabe der Tageszeitung Le Monde 1944 bestand aus einer einzigen, doppelt bedruckten Seite. Charles de Gaulle wollte eine große Zeitung, die sich auf das Ausland konzentrierte, und setzte sich deshalb stark für Le Monde ein. Heute gilt sie als die einflussreichste Zeitung Frankreichs. Aufgrund hoher Verluste musste die Zeitung 2010 an private Investoren verkauft werden. Zuvor hielten Journalisten und Angestellte die Aktienmehrheit. Im Juni entschieden sich die Arbeitnehmer-Aktionäre für den Kulturmäzen Pierre Bergé mit seinen Partnern, dem Bankier Mathieu Pigasse und dem Internet-Unternehmer Xavier Niel. Die wirtschaftliche Lage der Zeitung ist aber weiter schlecht, sie hat mehr als 100 Millionen Euro Schulden.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal, vereint reform-sozialistische und sozial-christliche Strömungen
Auflage: 323.000 (2009)
Erscheinungsweise: Dienstag bis Sonntag

Standort der Redaktion: Paris, Frankreich
Herausgeber / Verlag: La Vie-Le Monde
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1944

80, bd Auguste Blanqui
F-75707 Paris Cedex 13
E-Mail: courrier-des-lecteurs@lemonde.fr
Internet: http://www.lemonde.fr

RSS Die Texte von "Le Monde" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 574 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Le Monde - Frankreich | 26.10.2014

Gipfel setzt Zeichen für besseres Klima

Auf ein umfassendes Klimaschutz-Paket haben sich die EU-Staaten am Freitag auf ihrem Gipfel verständigt. Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß demnach um mindestens 40 Prozent gegenüber 1990 ... » mehr

2.  Le Monde - Frankreich | 24.08.2014

Gaïdz Minassian über das Scheitern der internationalen Gemeinschaft

Der Zerfall von Staaten in Nordafrika und im Nahen Osten verdeutlicht das Scheitern der internationalen Gemeinschaft, analysiert der Journalist und Politikwissenschaftler Gaïdz Minassian in der ... » mehr

3.  Le Monde - Frankreich | 15.08.2014

Nur leere Versprechungen aus Frankreich

Frankreichs Wirtschaft ist im zweiten Quartal in Folge nicht gewachsen. Grund ist nach Ansicht der linksliberalen Tageszeitung Le Monde eine verfehlte Politik der Regierung: "Alle ... » mehr

4.  Le Monde - Frankreich | 07.08.2014

Israel muss politisch statt militärisch denken

Das israelische Militär hat am Montag vor dem Beginn der Waffenruhe verkündet, alle Tunnel aus dem Gazastreifen zerstört und damit eines seiner zentralen Kriegsziele erreicht ... » mehr

5.  Le Monde - Frankreich | 04.08.2014

Über das fehlende Engagement Hollandes in Nahost

Frankreichs Präsident François Hollande hat nach dem Absturz einer Air-Algérie-Maschine in Mali große Anteilnahme für die Angehörigen der Opfer gezeigt. Doch die lässt er im ... » mehr

6.  Le Monde - Frankreich | 25.07.2014

Christenvertreibung verstümmelt arabische Welt

Die christliche Minderheit ist aufgrund heftiger Drohungen der Terrorgruppe Isil aus der irakischen Stadt Mossul geflohen. Die Vertreibung ist nicht nur ein Drama für die Christen, analysiert ... » mehr

7.  Le Monde - Frankreich | 09.07.2014

Hollandes Reformen kommen zu spät

In Frankreich haben vier Gewerkschaften den zweiten Tag der sogenannten Sozialkonferenz zur Reformpolitik der Regierung in Paris boykottiert. In der Nationalversammlung gab es am Dienstag ... » mehr

8.  Le Monde - Frankreich | 25.06.2014

Idealbesetzung für EU-Mannschaft finden

Die EU muss ihre Spitzenpositionen nun mit geeigneten Politikern besetzen, die im Stande sind, der Gemeinschaft neuen Schwung zu verpassen, fordert die linksliberale Tageszeitung Le ... » mehr

9.  Le Monde - Frankreich | 19.06.2014

Energiewende: Paris geschickter als Berlin

Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf für die Energiewende vorgestellt. Demnach soll der Anteil des Atomstroms am französischen Energiemix bis 2025 von ... » mehr

10.  Le Monde - Frankreich | 16.06.2014

Gewerkschaften sind im SNCF-Streik maßlos

In Frankreich streiken seit fast einer Woche die Mitarbeiter der staatlichen Eisenbahn SNCF und demonstrieren damit gegen eine Reform, mit der 1,5 Milliarden Euro pro ... » mehr

 

Weitere Inhalte