Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




Le Monde



Die erste Ausgabe der Tageszeitung Le Monde 1944 bestand aus einer einzigen, doppelt bedruckten Seite. Charles de Gaulle wollte eine große Zeitung, die sich auf das Ausland konzentrierte, und setzte sich deshalb stark für Le Monde ein. Heute gilt sie als die einflussreichste Zeitung Frankreichs. Aufgrund hoher Verluste musste die Zeitung 2010 an private Investoren verkauft werden. Zuvor hielten Journalisten und Angestellte die Aktienmehrheit. Im Juni entschieden sich die Arbeitnehmer-Aktionäre für den Kulturmäzen Pierre Bergé mit seinen Partnern, dem Bankier Mathieu Pigasse und dem Internet-Unternehmer Xavier Niel. Die wirtschaftliche Lage der Zeitung ist aber weiter schlecht, sie hat mehr als 100 Millionen Euro Schulden.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal, vereint reform-sozialistische und sozial-christliche Strömungen
Auflage: 323.000 (2009)
Erscheinungsweise: Dienstag bis Sonntag

Standort der Redaktion: Paris, Frankreich
Herausgeber / Verlag: La Vie-Le Monde
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1944

80, bd Auguste Blanqui
F-75707 Paris Cedex 13
E-Mail: courrier-des-lecteurs@lemonde.fr
Internet: http://www.lemonde.fr

RSS Die Texte von "Le Monde" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 562 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Le Monde - Frankreich | 30.03.2014

Erdoğan ruiniert sein Land

Dem türkischen Premier Recep Tayyip Erdoğan mangelt es massiv am Demokratieverständnis, kritisiert die linksliberale Tageszeitung Le Monde mit Blick auf den Wahlsieg der AKP bei ... » mehr

2.  Le Monde - Frankreich | 18.03.2014

Hollande muss in Abhörskandal Klartext reden

Zur Abhöraffäre um Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy hat sein Nachfolger François Hollande am Samstag erstmals Stellung genommen. Der Frage, wann er von der Abhöraktion erfahren ... » mehr

3.  Le Monde - Frankreich | 25.02.2014

Putin will neuen Kalten Krieg

Wer den aktuellen Konflikt um die Ukraine als Wiederauflage des Kalten Kriegs darstellt, tut Putin einen Gefallen, warnt der Politikwissenschaftler Bruno Tertrais in der linksliberalen ... » mehr

4.  Le Monde - Frankreich | 11.02.2014

Euro-Krise hat Europa französischer gemacht

Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, zunächst den Europäischen Gerichtshof den EZB-Beschluss zum Ankauf von Staatsanleihen prüfen zu lassen, zeigt, dass Deutschland die EU nicht länger dominiert, ... » mehr

5.  Le Monde - Frankreich | 04.02.2014

Für Roger Martelli muss Europa zur Schicksalsgemeinschaft werden

Europa muss zu einer demokratischen Schicksalsgemeinschaft werden, wenn es den globalen Herausforderungen gerecht werden will, fordert der Historiker und Buchautor Roger Martelli in der linksliberalen ... » mehr

6.  Le Monde - Frankreich | 03.02.2014

Zivilgesellschaft in der Ukraine stärken

Durch die enge Zusammenarbeit von Aktivisten und normalen Bürgern bei den Protesten in der Ukraine ist ein neues Politikbewusstsein entstanden, konstatiert der Philosoph Constantin Sigov in der linksliberalen ... » mehr

7.  Le Monde - Frankreich | 24.01.2014

Abtreibung geschieht nie aus einer Laune heraus

Schwangere können in Frankreich nach einer Änderung der Gesetzgebung zum Schwangerschaftsabbruch künftig abtreiben, ohne eine Notlage geltend zu machen. Die Gynäkologin und Buchautorin Marie-Laure Brival ... » mehr

8.  Le Monde - Frankreich | 22.01.2014

Präsidentin bringt Hoffnung für Zentralafrika

Die Bürgermeisterin von Bangui, Catherine Samba-Panza, ist am Montag zur neuen Interimspräsidentin der Zentralafrikanischen Republik gewählt worden. Ihre Wahl macht nach Ansicht der linksliberalen Tageszeitung ... » mehr

9.  Le Monde - Frankreich | 17.01.2014

Erdoğan verspielt seine Erfolge

Im Korruptionsskandal in der Türkei, in dem gegen Mitglieder der Regierungspartei AKP ermittelt wird, haben die Behörden 20 Staatsanwälte in die Provinz versetzt. Premier Recep ... » mehr

10.  Le Monde - Frankreich | 05.12.2013

Frankreich muss in Afrika auf Demokratie setzen

Am heutigen Freitag beginnt in Paris ein Afrika-Gipfel zu den Themen Frieden und Sicherheit, auf dem 42 afrikanische Länder vertreten sind. Der französische Präsident François ... » mehr

 

Weitere Inhalte