Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




Gazeta Wyborcza



Die Zeitung gehört zu den ersten freien Medien in Polen, die im Wendejahr 1989 entstanden sind. Sie war die "Wahlzeitung" der polnischen Freiheitsbewegung Solidarność, die ihr bei Beratungen des Runden Tischs zugestanden wurde. Hier handelten die damals herrschenden Kommunisten zusammen mit den Freiheitskämpfern den Übergang zur Demokratie aus. Deshalb verfügt die Gazeta Wyborcza über einen festen Abonnentenstamm, der ihr den ersten Platz unter den Qualitätszeitungen in Polen gebracht hat. Sie wird vom Agora Verlag herausgegeben, der einer der größten polnischen Medienhäuser ist.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: liberal
Auflage: 256.000 (2012)
Erscheinungsweise: Montag bis Samstag

Standort der Redaktion: Warschau, Polen
Herausgeber / Verlag: Agora Verlag
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1989

ul. Czerska 8/10
PL-00-732 Warszawa
Telefon: 0048-(0)22 555 60 00
Internet: http://www.wyborcza.pl/

RSS Die Texte von "Gazeta Wyborcza" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 562 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Gazeta Wyborcza - Polen | 23.04.2014

EU nicht reif für gemeinsame Energiepolitik

Polens Premier Donald Tusk hat in einem Gastbeitrag für die Financial Times eine Energieunion für die EU gefordert, um die Abhängigkeit Europas von Russland zu ... » mehr

2.  Gazeta Wyborcza - Polen | 03.04.2014

Deutsche dürfen nach Polen einrücken

Der nationalkonservative Oppositionsführer in Polen, PiS-Chef Jarosław Kaczyński, hat sich am Mittwoch dagegen gewehrt, dass mit einer möglichen Stationierung von NATO-Truppen auch deutsche Soldaten nach ... » mehr

3.  Gazeta Wyborcza - Polen | 20.03.2014

Polens Frauen brauchen stärkere Lobby

Polens konservative Regierungspartei PO hat am Dienstag ihre Kandidatenlisten für die Europawahl präsentiert, die zur Hälfte mit Frauen besetzt ist. Erfreulich für die Polinnen, aber ... » mehr

4.  Gazeta Wyborcza - Polen | 14.03.2014

Polens neuer Bischofs-Chef setzt Zeichen

Der Erzbischof von Posen, Stanisław Gądecki, ist am Mittwoch zum neuen Vorsitzenden der polnischen Bischofskonferenz gewählt worden. Gądecki ist genau der Richtige, um die ständige ... » mehr

5.  Gazeta Wyborcza - Polen | 12.03.2014

Zum Glück gehört Polen zum Bündnis

Am heutigen Mittwoch vor 15 Jahren traten Polen, Tschechien und Ungarn der Nato bei. Für Polen ist die Nato-Mitgliedschaft ein Glücksfall, was am Gegenbeispiel Ukraine ... » mehr

6.  Gazeta Wyborcza - Polen | 10.03.2014

Polen muss Frauen mit mehr als Worten schützen

Der polnische Premier Donald Tusk hat am Samstag, dem Internationalen Frauentag, gemahnt, Frauenrechte seien "ein Prüfstein, ob Polen bereits in der westlichen Zivilisation angekommen ist" ... » mehr

7.  Gazeta Wyborcza - Polen | 07.03.2014

Krim-Krise macht Euro für Polen nicht sinnvoller

Der Chef der polnischen Nationalbank, Marek Belka, hat am Mittwoch angedeutet, dass Polen aufgrund der Ukraine-Krise neben dem politischen Schulterschluss mit Europa nun auch verstärkt ... » mehr

8.  Gazeta Wyborcza - Polen | 06.03.2014

EU-Hilfspaket kann Bankrott nicht abwenden

Die EU will die Ukraine mit einem Hilfspaket über elf Milliarden Euro unterstützen. Das reicht nicht, um die Staatspleite abzuwenden, fürchtet die liberale Tageszeitung Gazeta ... » mehr

9.  Gazeta Wyborcza - Polen | 25.02.2014

Finnisches Modell für alle Seiten das Beste

Zbigniew Brzeziński, Berater des ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter, schlägt ein "Finnisches Modell" vor als Lösung für den Konflikt um die Ukraine. In einem Gastbeitrag für die ... » mehr

10.  Gazeta Wyborcza - Polen | 11.02.2014

Benedikt bleibt der revolutionärste Papst

Papst Benedikt XVI. hat am heutigen Dienstag vor einem Jahr seinen Rücktritt angekündigt. Damit hat er ein Zeichen gesetzt, wie es seinem Nachfolger bei Weitem ... » mehr

 

Weitere Inhalte