Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




La Repubblica



1976 von Eugenio Scalfari und Carlo Caracciolo gegründet, zunächst der außerparlamentarischen Linken nahe, dann linksliberal. Im Einklang mit dem reformistischen Flügel der Mitte-links-Partei. Ist zur Alternative der größten italienischen Tageszeitung geworden, dem liberal-konservativen Corriere della Sera, mit dem es im Auflagen-Wettstreit liegt. Seit 2008 scharfe Attacken gegen Premier Silvio Berlusconi, darunter die berühmten zehn unbeantworteten Fragen in der Sex-Affäre Noemi Letizia.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal
Auflage: 434.000 (2010)
Erscheinungsweise: Montag bis Sonntag

Standort der Redaktion: Rom, Italien
Herausgeber / Verlag: Gruppo Editoriale L'Espresso
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1976

Via Cristoforo Colombo 90
I-00147 Roma
Telefon: 0039 06 49821
E-Mail: larepubblica@republica.it
Internet: http://www.repubblica.it

RSS Die Texte von "La Repubblica" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 755 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  La Repubblica - Italien | 28.07.2014

Einsicht der Israelis kann Wendepunkt sein

Möglich wird eine Ende des Gaza-Konflikts erst durch einen Bewusstseinswandel der israelischen Bevölkerung, schreibt der israelische Schriftsteller David Grossman in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica ... » mehr

2.  La Repubblica - Italien | 04.07.2014

Kalif der Isil hat viele Gegner unter Islamisten

Die Islamistenmiliz Isil versucht weiter auf Bagdad vorzurücken. Die Einnahme der irakischen Hauptstadt würde die Legitimierung des von Isil ausgerufenen Kalifats bedeuten, doch dieses wird selbst ... » mehr

3.  La Repubblica - Italien | 01.07.2014

Europa kapituliert vor Schlepperbanden

Vor der Küste Siziliens sind auf einem überfüllten Flüchtlingsboot 30 Leichen entdeckt worden, teilte die italienische Küstenwache am Montag mit. Die erneute Flüchtlingstragödie beruht vor ... » mehr

4.  La Repubblica - Italien | 25.06.2014

Mit Rücktritt rettet Italiens Trainer seine Ehre

Italiens Fußball-Nationaltrainer Cesare Prandelli hat nach der 0:1-Niederlage gegen Uruguay und dem Vorrunden-Aus seiner Mannschaft bei der WM in Brasilien seinen Rücktritt angekündigt. Ein ehrenvoller ... » mehr

5.  La Repubblica - Italien | 23.06.2014

Nur Böse gehören exkommuniziert

Als erster Papst hat Franziskus am Samstag Mitglieder von Mafia-Organisationen exkommuniziert. Wunderbar, nur schade, dass kürzlich auch die Vorsitzende der vatikankritischen Organisation "Wir sind Kirche", ... » mehr

6.  La Repubblica - Italien | 18.06.2014

Ian Buruma findet es gut, dass Obama kein Weltpolizist sein will

US-Präsident Barack Obama tut gut daran, von Amerikas Rolle als Weltpolizist Abschied zu nehmen, urteilt der anglo-niederländische Schriftsteller Ian Buruma in der linksliberalen Tageszeitung La ... » mehr

7.  La Repubblica - Italien | 13.06.2014

Beppe Grillo ist jedes Mittel recht

Die Partei Movimento 5 Stelle des italienischen Komikers Beppe Grillo hat sich am Donnerstag in einer Online-Abstimmung mit großer Mehrheit für eine Koalitionsbildung mit der ... » mehr

8.  La Repubblica - Italien | 03.06.2014

EU-Asylpolitik hoffnungslos veraltet

Fast 40.000 Flüchtlinge haben in diesem Jahr schon die italienische Küste erreicht. Allein am Wochenende brachte die Küstenwache wieder mehr als 3000 Migranten an Land. ... » mehr

9.  La Repubblica - Italien | 22.05.2014

Geständnis von Camorra-Boss Sieg der Demokratie

Der seit 2010 inhaftierte Chef der Mafiaorganisation Camorra, Antonio Iovine, will mit der Justiz zusammenarbeiten. Am Mittwoch berichteten italienische Medien, dass er bereits seit Anfang ... » mehr

10.  La Repubblica - Italien | 20.05.2014

Timothy Garton Ash erinnert an Deutschlands Verantwortung in der Ukraine

Das Schicksal Europas hängt weniger von der Europawahl am kommenden Sonntag ab als von der gleichzeitig stattfindenden Wahl in der Ukraine, urteilt der Zeithistoriker Timothy ... » mehr

 

Weitere Inhalte