Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




La Repubblica



1976 von Eugenio Scalfari und Carlo Caracciolo gegründet, zunächst der außerparlamentarischen Linken nahe, dann linksliberal. Im Einklang mit dem reformistischen Flügel der Mitte-links-Partei. Ist zur Alternative der größten italienischen Tageszeitung geworden, dem liberal-konservativen Corriere della Sera, mit dem es im Auflagen-Wettstreit liegt. Seit 2008 scharfe Attacken gegen Premier Silvio Berlusconi, darunter die berühmten zehn unbeantworteten Fragen in der Sex-Affäre Noemi Letizia.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal
Auflage: 434.000 (2010)
Erscheinungsweise: Montag bis Sonntag

Standort der Redaktion: Rom, Italien
Herausgeber / Verlag: Gruppo Editoriale L'Espresso
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1976

Via Cristoforo Colombo 90
I-00147 Roma
Telefon: 0039 06 49821
E-Mail: larepubblica@republica.it
Internet: http://www.repubblica.it

RSS Die Texte von "La Repubblica" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 806 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  La Repubblica - Italien | 21.07.2015

Griechenlandkrise: Massimo Cacciari über den Mangel an deutscher Autorität

Den Vorwurf, dass Deutschland angesichts seiner dominanten Rolle in der Griechenlandkrise eine Vormachtstellung in Europa anstrebt, hält der Philosoph Massimo Cacciari in der linksliberalen Tageszeitung ... » mehr

2.  La Repubblica - Italien | 14.07.2015

Griechenland wird von Europa entmündigt

Europa hat Griechenland seine Staatshoheit genommen und behandelt das Land nun wie ein unmündiges Kind, poltert Lucio Caracciolo in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica: "Griechenland ... » mehr

3.  La Repubblica - Italien | 06.07.2015

Marc Lazar sieht Europas Sozialdemokratie in der Falle

Die Unterstützung der Sparpolitik im Schuldenstreit mit Griechenland durch die deutschen Sozialdemokraten und der unklare Kurs des sozialistischen französischen Präsidenten François Hollande in dieser Frage ... » mehr

4.  La Repubblica - Italien | 01.07.2015

Athen kann Teufelskreis durchbrechen

Die Ablehnung immer weiterer Sparauflagen ist der einzig sinnvolle Weg aus der griechischen Krise, meint die Ökonomin Mariana Mazzucato in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica: ... » mehr

5.  La Repubblica - Italien | 29.06.2015

Gläubiger trieben Tsipras zum Referendum

Das Volk entscheiden zu lassen, ist der einzige Ausweg, den die Geldgeber Alexis Tsipras noch gelassen haben, urteilt der US-amerikanische Ökonom Paul Krugman in der ... » mehr

6.  La Repubblica - Italien | 25.06.2015

Für Tahar Ben Jelloun kapituliert der Westen vor der IS-Barbarei

Im Kampf gegen die IS-Terormiliz droht dem Westen der Untergang, warnt der marokkanische Schriftsteller Tahar Ben Jelloun in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica: "Die Welt ... » mehr

7.  La Repubblica - Italien | 22.06.2015

Michela Marzano über die unsinnige Verteufelung der Gender-Lehre

Zehntausende haben am Samstag in Rom gegen die Pläne der Regierung demonstriert, gleichgeschlechtliche Partnerschaften rechtlich anzuerkennen. Die Veranstalter des Family Day erklärten, dass sie ihre ... » mehr

8.  La Repubblica - Italien | 17.06.2015

Europa verkauft Waffen und seine Seele

Grenzen sind nur für Waffen durchlässig, nicht für Menschen, wettert die linksliberale Tageszeitung La Repubblica: "Europa schürt die Krisen und Konflikte in den Herkunftsländern der ... » mehr

9.  La Repubblica - Italien | 13.05.2015

Nemzows Vermächtnis liefert Beweise gegen Putin

Laut eines postum veröffentlichten Berichts des ermordeten russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzow sind mindestens 220 russische Soldaten im Krieg in der Ostukraine getötet worden. Das am ... » mehr

10.  La Repubblica - Italien | 07.05.2015

Cameron setzt auf Angst statt Optimismus

Cameron konnte sich im Wahlkampf nicht auf seine Erfolge berufen und zog es deshalb vor, den Briten Angst zu machen, analysiert der britische Schriftsteller Robert ... » mehr

 

Weitere Inhalte