Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




La Repubblica



1976 von Eugenio Scalfari und Carlo Caracciolo gegründet, zunächst der außerparlamentarischen Linken nahe, dann linksliberal. Im Einklang mit dem reformistischen Flügel der Mitte-links-Partei. Ist zur Alternative der größten italienischen Tageszeitung geworden, dem liberal-konservativen Corriere della Sera, mit dem es im Auflagen-Wettstreit liegt. Seit 2008 scharfe Attacken gegen Premier Silvio Berlusconi, darunter die berühmten zehn unbeantworteten Fragen in der Sex-Affäre Noemi Letizia.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal
Auflage: 434.000 (2010)
Erscheinungsweise: Montag bis Sonntag

Standort der Redaktion: Rom, Italien
Herausgeber / Verlag: Gruppo Editoriale L'Espresso
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1976

Via Cristoforo Colombo 90
I-00147 Roma
Telefon: 0039 06 49821
E-Mail: larepubblica@republica.it
Internet: http://www.repubblica.it

RSS Die Texte von "La Repubblica" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 764 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  La Repubblica - Italien | 21.10.2014

Erdoğan unterstützt nur ihm genehme Kurden

Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verschafft die Türkei Peschmerga-Kämpfern aus dem kurdischen Nordirak nun doch Zugang zur eingeschlossenen Stadt Kobane in Nordsyrien. Der ... » mehr

2.  La Repubblica - Italien | 19.10.2014

Italien hat ein Recht auf höheres Defizit

Italiens Regierung hat am Donnerstag ein sogenanntes Stabilitätsgesetz vorgelegt, das Steuersenkungen und Investitionen von 36 Milliarden Euro umfasst. Endlich wehrt sich auch Rom gegen die ... » mehr

3.  La Repubblica - Italien | 29.09.2014

Chaos in Hongkong gefährdet Chinas Führung

Zehntausende Menschen demonstrieren seit dem Wochenende in Hongkong für freie Wahlen und blockieren den Finanzbezirk der chinesischen Sonderverwaltungsregion. Die Polizei ging mit Gewalt gegen die ... » mehr

4.  La Repubblica - Italien | 23.09.2014

Für Luciano Gallino ist die EU zur Diktatur verkommen

Die EU ist zu einer Diktatur geworden, die den Mitgliedstaaten unsinnige Reformen auferlegt, schimpft Luciano Gallino in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica. Anlässlich der Pläne ... » mehr

5.  La Repubblica - Italien | 15.09.2014

Die Rolle Assads muss geklärt werden

Vertreter aus rund 20 Ländern beraten am heutigen Montag in Paris über ihr Vorgehen gegen den IS. Die Teilnehmer müssen auch endlich klären, wie sie ... » mehr

6.  La Repubblica - Italien | 05.09.2014

Ukraine-Krise und IS überfordern Westen

Der Westen ist von der Ukraine-Krise und der Ausbreitung der Terrormiliz Islamischer Staat völlig überfordert, meint Chefredakteur Ezio Mauro in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica ... » mehr

7.  La Repubblica - Italien | 03.09.2014

IS-Terror macht Obama ohnmächtig

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hat knapp zwei Wochen nach der Enthauptung von James Foley nun offenbar auch den ebenfalls verschleppten US-Journalisten Steven Sotloff hingerichtet. ... » mehr

8.  La Repubblica - Italien | 20.08.2014

Für Giovanni di Lorenzo braucht Italien echte Reformen

Italiens Premier Matteo Renzi muss die Krise endlich mit Reformen bekämpfen, findet der Chefredakteur der deutschen Wochenzeitung Die Zeit, Giovanni di Lorenzo. Es darf nicht ... » mehr

9.  La Repubblica - Italien | 11.08.2014

Italiens neuer Fußballpräsident wäre Schande

Der italienische Fußballverband wird heute voraussichtlich Carlo Tavecchio zu seinem Präsidenten wählen, der mit rassistischen Äußerungen Schlagzeilen machte. Nach dem Vorrundenaus des italienischen Teams bei ... » mehr

10.  La Repubblica - Italien | 28.07.2014

Einsicht der Israelis kann Wendepunkt sein

Möglich wird eine Ende des Gaza-Konflikts erst durch einen Bewusstseinswandel der israelischen Bevölkerung, schreibt der israelische Schriftsteller David Grossman in der linksliberalen Tageszeitung La Repubblica ... » mehr

 

Weitere Inhalte