Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




Magyar Nemzet



Die Tageszeitung Magyar Nemzet wurde 1938 von Sándor Pethő und Gyula Hegedűs gegründet. Während des Sozialismus galt Magyar Nemzet als Blatt der Nationalen Volksfront. 1956 war sie das führende Presseorgan des Volksaufstands. In den Jahren der Wende 1988/89 spielte sie ebenfalls eine wichtige Rolle. Nach der Wende galt die Zeitung zunächst als gemäßigt konservative Zeitung. Nach der Fusion mit der viel radikaleren Zeitung Új Magyarország im Jahr 2000 rückte das Blatt deutlich nach rechts. Magyar Nemzet steht der rechtskonservativen Partei Fidesz nahe.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: rechtskonservativ
Auflage: 49.000 (2010)
Erscheinungsweise: Montag bis Samstag

Standort der Redaktion: Budapest, Ungarn
Herausgeber / Verlag: Nemzet Lap- és Könyvkiadó Kf
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1938

Üllői út 102
HU-1089 Budapest
Telefon: 0036-1 4762-131
E-Mail: szerk@mno.hu
Internet: http://mn.mno.hu

RSS Die Texte von "Magyar Nemzet" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 144 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Magyar Nemzet - Ungarn | 29.03.2015

Jobbik ist zu radikal, um zu regieren

Die rechtsradikale Partei Jobbik liegt in den Umfragen nur noch drei Prozentpunkte hinter der rechtskonservativen Regierungspartei Fidesz. Regierungsfähig ist die Partei allerdings nicht, meint die ... » mehr

2.  Magyar Nemzet - Ungarn | 22.03.2015

Arme Ungarn wollen wenigstens sonntags shoppen

Nach einer Gesetzesnovelle der ungarischen rechtskonservativen Regierung waren am vergangenen Sonntag zum ersten Mal die Geschäfte geschlossen. Die konservative Tageszeitung Magyar Nemzet kann dem einkaufsfreien ... » mehr

3.  Magyar Nemzet - Ungarn | 11.02.2015

Wirtschaftsboom entlastet Ungarns Banken

Ungarns rechtskonservative Regierung hat zu Beginn der Woche angekündigt, die seit 2010 bestehende Bankensteuer ab dem Jahr 2016 schrittweise zu senken. Laut der konservativen Tageszeitung ... » mehr

4.  Magyar Nemzet - Ungarn | 26.01.2015

USA sind Nutznießer der Russland-Sanktionen

Die USA profitieren von den EU-Sanktionen gegen Russland, die EU leidet darunter, erklärt die konservative Tageszeitung Magyar Nemzet: "Deutsche und Italiener haben vor allem beim ... » mehr

5.  Magyar Nemzet - Ungarn | 14.01.2015

Ungarns liberaler Meinungsterror zur Zuwanderung

In der Debatte um Äußerungen des ungarischen Premiers Viktor Orbán zum Thema Einwanderung ist die regierungsnahe konservative Tageszeitung Magyar Nemzet der Ansicht, dass die Kritiker ... » mehr

6.  Magyar Nemzet - Ungarn | 07.12.2014

Orbán kämpft sehr wohl gegen Kinderarmut

Linksliberale Medien kritisieren die rechtskonservative Regierung unter Viktor Orbán für die drastische Zunahme der Kinderarmut in Ungarn. Laut OECD lebt knapp ein Drittel der ungarischen ... » mehr

7.  Magyar Nemzet - Ungarn | 26.11.2014

Orbán kann Stimmung in Ungarn noch drehen

Die rechtskonservative Regierungspartei Fidesz hat bei einer Nachwahl zum ungarischen Parlament am Sonntag zwei Wahlkreise an die Opposition verloren. Zwar sind die Wähler derzeit unzufrieden, ... » mehr

8.  Magyar Nemzet - Ungarn | 19.11.2014

Demonstranten bedrohen Orbáns Errungenschaften

Mehr als zehntausend Menschen haben am Montag in Budapest unter anderem den Rücktritt von Premier Viktor Orbán gefordert. Die regierungsnahe konservative Tageszeitung Magyar Nemzet sieht ... » mehr

9.  Magyar Nemzet - Ungarn | 03.11.2014

Demokrat Orbán erhört die Stimme des Volkes

Das Einlenken Viktor Orbáns bei der Internetsteuer veranlasst den Politologen Tamás Fricz in der konservativen Tageszeitung Magyar Nemzet zu großem Lob über den ungarischen Premier. ... » mehr

10.  Magyar Nemzet - Ungarn | 30.10.2014

Internetsteuer wäre völlig sinnlos

Nach massiven öffentlichen Protesten hat Ungarns Premier Viktor Orbán am heutigen Freitag die Pläne für eine Internetsteuer vorerst zurückgezogen. Auch die regierungsnahe konservative Tageszeitung Magyar ... » mehr

 

Weitere Inhalte