Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




Magyar Nemzet



Die Tageszeitung Magyar Nemzet wurde 1938 von Sándor Pethő und Gyula Hegedűs gegründet. Während des Sozialismus galt Magyar Nemzet als Blatt der Nationalen Volksfront. 1956 war sie das führende Presseorgan des Volksaufstands. In den Jahren der Wende 1988/89 spielte sie ebenfalls eine wichtige Rolle. Nach der Wende galt die Zeitung zunächst als gemäßigt konservative Zeitung. Nach der Fusion mit der viel radikaleren Zeitung Új Magyarország im Jahr 2000 rückte das Blatt deutlich nach rechts. Magyar Nemzet steht der rechtskonservativen Partei Fidesz nahe.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: rechtskonservativ
Auflage: 49.000 (2010)
Erscheinungsweise: Montag bis Samstag

Standort der Redaktion: Budapest, Ungarn
Herausgeber / Verlag: Nemzet Lap- és Könyvkiadó Kf
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1938

Üllői út 102
HU-1089 Budapest
Telefon: 0036-1 4762-131
E-Mail: szerk@mno.hu
Internet: http://mn.mno.hu

RSS Die Texte von "Magyar Nemzet" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 132 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Magyar Nemzet - Ungarn | 08.07.2014

Ungarns Politik von Ex-Kommunisten infiltriert

Der Staatssekretär im Innenministerium, László Tasnádi, will nicht zurücktreten, nachdem er im Juni als früherer Offizier der Staatssicherheit entlarvt wurde. In Ungarn ist die Aufarbeitung ... » mehr

2.  Magyar Nemzet - Ungarn | 30.06.2014

Phänomenales Nationalbewusstsein bei WM

Dass die meisten Mannschaften bei der Fußball-WM in Brasilien ihre Nationalhymnen mit Leidenschaft singen, verdeutlicht, dass der Nationalstolz trotz Globalisierung noch immer stark ist, frohlockt ... » mehr

3.  Magyar Nemzet - Ungarn | 26.06.2014

EU misst in Italien und Ungarn mit zweierlei Maß

Italien hat Anfang Juni das Renteneintrittsalter für Richter auf 70 Jahre gesenkt. Die konservative Tageszeitung Magyar Nemzet kritisiert, dass in Ungarn eine ähnliche Maßnahme der ... » mehr

4.  Magyar Nemzet - Ungarn | 17.06.2014

In Ungarn war die Wende nur eine halbe

Ungarn hat am Montag den 25. Jahrestag der Neubeisetzung des ehemaligen Ministerpräsidenten Imre Nagy begangen. Nagy, der wegen seiner Beteiligung am Volksaufstand 1956 hingerichtet wurde, gilt ... » mehr

5.  Magyar Nemzet - Ungarn | 31.05.2014

Gyurcsány wird Ungarns Linke nicht einen

Attila Mesterházy hat am Freitag seinen Rücktritt als Vorsitzender der ungarischen Sozialisten (MSZP) angekündigt. Obwohl viele Kommentatoren nun in Ex-Premier Ferenc Gyurcsány den neuen starken ... » mehr

6.  Magyar Nemzet - Ungarn | 12.05.2014

Orbán hat für Ungarn klare Ziele

Das ungarische Parlament hat Viktor Orbán am Samstag erneut zum Ministerpräsidenten gewählt. Am 6. April hatte Orbáns rechtskonservative Partei Fidesz eine Zweidrittelmehrheit in den Parlamentswahlen ... » mehr

7.  Magyar Nemzet - Ungarn | 14.04.2014

Fidesz hat neue Zweidrittelmehrheit verdient

Ungarns rechtskonservative Regierungspartei Fidesz hat bei der Parlamentswahl ihre Zweidrittelmehrheit im Parlament verteidigt. Sie hat ein offenes Ohr für die Wünsche des Volks und lässt ... » mehr

8.  Magyar Nemzet - Ungarn | 07.04.2014

Regierung hat sich vier weitere Jahre verdient

Orbán und seine Fidez-Partei können nun ihre erfolgreiche Arbeit der vergangenen vier Jahre fortsetzen, freut sich die konservative Tageszeitung Magyar Nemzet: "Zum ersten Mal seit ... » mehr

9.  Magyar Nemzet - Ungarn | 03.04.2014

Ungarns Linke wird nur Wahllügen verbreiten

Umfragen zufolge wird die rechtskonservative Regierungspartei Fidesz die ungarische Parlamentswahl am Sonntag gewinnen. Die konservative Tageszeitung Magyar Nemzet warnt davor, dass die Linke versuchen wird, ... » mehr

10.  Magyar Nemzet - Ungarn | 03.03.2014

Natürlich gibt es saubere Wahlen in Ungarn

Die Princetoner Verfassungsrechtsexpertin Kim Lane Scheppele hat vergangene Woche im Blog der New York Times vor unsauberen Parlamentswahlen im April in Ungarn gewarnt. Der regierende ... » mehr

 

Weitere Inhalte