Navigation

 

Home / Medienindex / Artikel




Der Standard



Der Verleger Oscar Bronner etablierte mit der Tageszeitung Der Standard 1988 erstmals eine politisch liberale Zeitung im heutigen Österreich. Die Zeitung gehört keinem Medienkonzern an und sieht sich außerhalb der dominierenden politischen und wirtschaftlichen Machtaufteilung in Österreich zwischen Sozialdemokraten (SPÖ) und Volkspartei (ÖVP). Der Standard erreicht mittlerweile mehr Leser als sein direkter Konkurrent Die Presse. Im Gegensatz zu anderen österreichischen Zeitungen hat er kein Redaktionsstatut. Die Online-Ausgabe von Der Standard (derStandard.at ) zählt zu den Vorreitern deutschsprachiger News-Portale.

Medium: Tageszeitung
Politische Ausrichtung: linksliberal
Auflage: 75.000 (2010)
Erscheinungsweise: Montag bis Samstag

Standort der Redaktion: Wien, Österreich
Herausgeber / Verlag: Oscar Bronner
Verbreitungsgebiet: landesweit
Gründungsjahr: 1988

Herrengasse 19-21
A-1010 Wien
Telefon: 0043-1-53170-0
E-Mail: chefredaktion@derstandard.at
Internet: http://www.derstandard.at

RSS Die Texte von "Der Standard" als RSS-Feed abonnieren

In der europäischen Presseschau von euro|topics wurden bisher 749 Artikel aus diesem Medium zitiert.

Alle Treffer auswählen

 

1.  Der Standard - Österreich | 26.08.2015

Erdoğan könnte den Notstand ausrufen

Der Boykott des türkischen Übergangskabinetts durch die beiden größten Oppositionsparteien könnte Präsident Erdoğan dazu zwingen, die Neuwahl zu verschieben, warnt die linksliberale Tageszeitung Der Standard: ... » mehr

2.  Der Standard - Österreich | 24.08.2015

Syriens Nachbarländer brauchen Milliarden

Mit einer großzügigen Unterstützung der Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien, die verzweifelt in den Nachbarländern ausharren, könnte Europa die Migration aus der Region eindämmen, glaubt die linksliberale ... » mehr

3.  Der Standard - Österreich | 20.08.2015

Erdoğan putscht wie einst Napoleon

Nach den gescheiterten Koalitionsgesprächen hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan am Mittwoch angedeutet, dass es Neuwahlen geben wird. Erdoğan putscht sich an die Macht, warnt die ... » mehr

4.  Der Standard - Österreich | 12.08.2015

Ideologie siegt über politische Vernunft

Die Einigung auf ein drittes Hilfspaket für Griechenland zeigt nach Ansicht der linksliberalen Tageszeitung Der Standard, dass in der Schuldenkrise wirtschaftliche Argumente in den Hintergrund ... » mehr

5.  Der Standard - Österreich | 07.08.2015

Suezkanal allein kann Ägypten nicht retten

Ägypten hat am Donnerstag nach einjähriger Bauzeit den erweiterten Suezkanal eröffnet. Die Wasserstraße ist von enormer Bedeutung für das Selbstverständnis des Landes, erklärt die linksliberale ... » mehr

6.  Der Standard - Österreich | 05.08.2015

Mehr Kompetenzen für EU nach Griechenlandkrise

Mehr Europa - so muss die Antwort der EU auf die Griechenlandkrise lauten, meint die linksliberale Tageszeitung Der Standard: "Mehr Europa heißt weniger Kompetenz für ... » mehr

7.  Der Standard - Österreich | 30.07.2015

Fatale Forderung nach Euroaustrittsklausel

Der Sachverständigenrat der deutschen Regierung hat in einem Sondergutachten gefordert, in den EU-Verträgen den zwangsweisen Austritt aus dem Euro zu ermöglichen. Die linksliberale Tageszeitung Der ... » mehr

8.  Der Standard - Österreich | 23.07.2015

Syriza muss wieder mit Erpressern verhandeln

Der Athener Regierung bleibt nichts anderes übrig, als weiter mit den Gläubigern zu verhandeln, meint die linksliberale Tageszeitung Der Standard resigniert: "Griechenlands regierende Linkspartei [kann] ... » mehr

9.  Der Standard - Österreich | 20.07.2015

Griechenlandkrise: Die EZB ist der falsche Prügelknabe

Mit dem Vorwurf, die EZB habe die Regierung in Athen gebrochen, indem sie vor dem Referendum die Notkredite für Athen eingefroren und so die Bankenschließungen ... » mehr

10.  Der Standard - Österreich | 16.07.2015

EU ohne Plan für Balkan

Nach 15-monatigem Parlamentsboykott der mazedonischen Opposition hat die EU in Skopje eine Einigung zwischen den Parteien vermittelt und eine weitere Eskalation der politischen Krise verhindert. ... » mehr

 

Weitere Inhalte