168 óra

Wochenzeitung

http://www.168ora.hu/

168 óra (168 Stunden = 1 Woche) gründet auf der gleichnamigen Radiosendung der öffentlich-rechtlichen ungarischen Rundfunkanstalt Magyar Rádió. Die Sendung 168 óra wurde einst am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag ausgestrahlt. Für den Inhalt der Rundfunksendung waren der erste Chefredakteur der Wochenzeitung 168 óra, Ákos Mester, und sein Stellvertreter István Bölcs verantwortlich. Ursprünglich war das Wochenblatt die gedruckte Version der Radiosendung. Heute ist 168 óra ein regierungskritisches Blatt, in dem vor allem Interviews mit Politikern, Ökonomen, Politologen, linksliberalen Intellektuellen und Künstlern erscheinen. Seit 2016 hat 168 óra eine gemeinsame Nachrichtenredaktion mit dem Radiosender Klubrádió. Chefredakteur ist der Journalist und Schriftsteller Àkos Tóth, sein Stellvertreter der in Ungarn sehr bekannte Politologe Zoltán Lakner. 

Label
politische Ausrichtung linksliberal
Auflage 22.747 (2016)
Erscheinungsweise wöchentlich am Donnerstag
Visits 1.000.000 - 5.000.000
Online-Bezahlmodell Inhalte teilweise kostenpflichtig
Standort der Redaktion Budapest, Ungarn
Herausgeber/Verlag Telegráf Kiadó Kft.
Verbreitungsgebiet landesweit
Gründungsjahr 1989
Adresse 1023 Budapest, Bécsi út 3-5.
Telefon 0036 13 35 14 81
E-Mail szerk@168ora.hu
Twitter @168_Ora