Sirp

Wochenzeitung

http://www.sirp.ee

Sirp trug zu Sowjetzeiten den Titel Sirp ja Vasar (Sichel und Hammer). Als Sprachrohr der Intellektuellen versteckte die Wochenzeitung kritische Botschaften geschickt zwischen den Zeilen und hatte eine hohe Auflage von 80.000. Die Zeitung trug in den Wendejahren zur Verbreitung der Unabhängigkeitsidee bei. Sie wird vom Staat finanziert, ist aber dennoch regierungskritisch. Heute hat die Zeitung eine kleine, aber einflussreiche Leserschaft und spielt eine wichtige Rolle in der öffentlichen Debatte.

Label
politische Ausrichtung linksliberal
Erscheinungsweise wöchentlich am Freitag
Visits < 500.000
Online-Bezahlmodell Alle Inhalte kostenfrei
Standort der Redaktion Tallinn, Estland
Herausgeber/Verlag SA Kultuurileht
Verbreitungsgebiet landesweit
Gründungsjahr 1940
Adresse Voorimehe 9, 10146 Tallinn
Telefon 00372 682 90 70
E-Mail ott@sirp.ee