Metro

Tageszeitung

http://www.metro.cz/

Die Gratiszeitung Metro wird seit 1998 fünf Mal die Woche jeden Morgen zwischen 6.30 und 8.00 Uhr an den Prager U-Bahnhöfen verteilt. Anfangs war sie ein Erzeugnis eines internationalen Unternehmens mit Hauptsitz in London und Luxemburg, das solche Blätter weltweit in Metropolen produziert. 2007 fusionierte das Blatt mit der Prager Gratiszeitung Metropolitni Express aus dem deutsch dominierten Verlag Mafra. Seit 2019 gehört sie zum Konzern Agrofert des amtierenden tschechischen Premiers Andrej Babiš. Derzeit wird sie von einem Treuhandfonds verwaltet, den der Regierungschef für den gesamten Konzern Agrofert gegründet hat, um den Vorwurf eines Interessenskonflikts zu entkräften. Das Blatt trägt sich zu 100 Prozent durch Inserate und will eine möglichst hohe Zahl von Lesern durch zuverlässige, schnelle und kostenlose Information erreichen. Metro misst sich nicht an anderen Gratiszeitungen, sondern ausdrücklich an den großen seriösen Tageszeitungen, ohne jedoch wirklich deren Qualität zu erreichen. Für viele Prager ist die Zeitung, die man laut Eigenwerbung bei einer 20-minütigen Fahrt mit der Untergrundbahn Metro komplett lesen kann, dennoch die einzige Zeitung am Tag.

Label
politische Ausrichtung liberal
Auflage 200,000
Erscheinungsweise Montag bis Freitag
Visits < 500.000
Online-Bezahlmodell Alle Inhalte kostenfrei
Herausgeber/Verlag Mafra a.s.
Verbreitungsgebiet regional
Gründungsjahr 1998
Adresse 150 00 Praha 5, Karla Engliše 519/11
Twitter @denikmetro