Neatkarīgā

Tageszeitung

http://www.nra.lv

Die Zeitung wurde 1904 unter dem Namen Cīņa (Kampf) gegründet und war während der Sowjetzeit das Zentralorgan der kommunistischen Partei Lettlands. 1990 wurde das Blatt in Neatkarīgā cīņa (Unabhängiger Kampf) umbenannt, später in Neatkarīgā. Von 1999 bis 2016 gehörte die Zeitung dem lettischen Oligarchen Aivars Lembergs, der seit 1988 Bürgermeister der Stadt Ventspils ist. Ihm wurde vorgeworfen, die Zeitung für seine geschäftlichen und politischen Ziele einzusetzen. Wegen Korruptionsvorwürfen steht er seit Jahren vor Gericht. Im Frühjahr 2016 wurde der herausgebende Verlag Mediju nams an den Geschäftsmann Lauris Kāpostiņš verkauft. Dessen Schwester ist die Schwiegertochter von Aivars Lembergs.

Label
politische Ausrichtung nationalistisch
Auflage 22.000 (2016)
Erscheinungsweise Montag bis Freitag
Visits < 500.000
Online-Bezahlmodell Alle Inhalte kostenfrei
Standort der Redaktion Riga, Lettland
Herausgeber/Verlag Mediju nams
Verbreitungsgebiet landesweit
Gründungsjahr 1904
Adresse Cēsu iela 31/2, Riga 1002
Telefon 00371 67 88 6802
E-Mail info@medijunams.lv
Twitter @Neatkariga

Zitate aus „Neatkarīgā“

Zur Mediensuche