Die Nachricht vom Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen hat vielerorts zu Erleichterung geführt. Brexit-Befürworter freuten sich, dass bald Verhandlungen über künftige Handelsbeziehungen zur EU beginnen können. In Irland und Nordirland waren viele froh über die Zusage, zwischen beiden Ländern werde es keine harte Grenze geben. Trotzdem gibt es Verlierer und viele offene Fragen, finden Europas Journalisten.

Le Soir (BE)
Jyllands-Posten (DK)
Financial Times (GB)
The Irish Independent (IE)

Debatten

Nowaja Gaseta (RU)
Ziare (RO)
Corriere della Sera (IT)
Süddeutsche Zeitung (DE)
Ukrajinska Prawda (UA)
Latvijas Avize (LV)
Libération (FR)
Der Standard (AT)
La Stampa (IT)
Neue Zürcher Zeitung (CH)
Rzeczpospolita (PL)
Hürriyet Daily News (TR)
Naftemporiki (GR)
Frankfurter Rundschau (DE)
gazeta.ru (RU)
Den (UA)
Mediapart (FR)
Die Presse (AT)
Bild (DE)
Dnevnik (SI)
The Guardian (GB)
Mehr Debatten

Europas Medien auf einen Blick

Unsere Datenbank bietet Informationen zu rund 500 Print- und Onlinemedien aus 30 Ländern. Außerdem erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung der Medienlandschaften in Europa. Für Ihre Recherche nutzen Sie bitte die Suchfunktion.