Am 25. März 1957 unterzeichneten Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande die Römischen Verträge - und damit die Geburtsurkunde der Europäischen Union. 60 Jahre später treffen sich die Staats- und Regierungschefs von 27 EU-Staaten wieder in Rom. Wo soll die EU in zehn Jahren stehen? Diese Frage wollen sie in einer Erklärung beantworten. Warum dies nicht ganz leicht wird, erläutern Europas Journalisten.

Der Standard (AT)
De Standaard (BE)
Financial Times (GB)
Diena (LV)
Corriere della Sera (IT)
Le Monde (FR)

Debatten

Polityka (PL)
Gazeta Wyborcza (PL)
Delo (SI)
Frankfurter Allgemeine Zeitung (DE)
Hürriyet Daily News (TR)
Público (PT)
De Volkskrant (NL)
To Vima Online (GR)
Hospodářské noviny (CZ)
Sabah (TR)
24 Chasa (BG)
Offnews (BG)
Mladá fronta dnes (CZ)
Magyar Nemzet (HU)
Ilta-Sanomat (FI)
eldiario.es (ES)
L'Opinion (FR)
Corriere del Ticino (CH)
The Irish Times (IE)
The Daily Telegraph (GB)
Mehr Debatten

Europas Medien auf einen Blick

Unsere Datenbank bietet Informationen zu rund 500 Print- und Onlinemedien aus 30 Ländern. Außerdem erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung der Medienlandschaften in Europa. Für Ihre Recherche nutzen Sie bitte die Suchfunktion.