Bis 2005 gehörte grani.ru dem 2003 ins britische Exil gegangenen Putin-Gegenspieler Boris Beresowski. Das von oppositionellen Journalisten weitergeführte Projekt ist seit 2014 von der russischen Medienaufsicht gesperrt. Deshalb wechselte es 2016 auf die Domain graniru.org. In Russland ist es nur über einen "Spiegel" auf dem Google-Server App Engine aufrufbar. Angaben zum Redaktionssitz werden nicht gemacht.

Label
politische Ausrichtung regierungskritisch
Erscheinungsweise täglich
Online-Bezahlmodell Alle Inhalte kostenfrei
Herausgeber/Verlag OOO Flavus
Verbreitungsgebiet landesweit
Gründungsjahr 2000
Twitter @grani_ru