Schwächt Machtkampf den Front National?

Nach einem Zerwürfnis mit Chefin Marine Le Pen hat der Vize-Vorsitzende den Front National verlassen. Florian Philippot, bislang wichtiger Stratege und Vertreter des sich modern gebenden Flügels der Partei, trat zurück, nachdem Le Pen ihn de facto entmachtet hatte. Journalisten skizzieren, was der Eklat für die politische Landschaft Frankreichs bedeutet.

Alle Zitate öffnen/schließen
Le Figaro (FR) / 21. September 2017

Was Le Pen nun beweisen muss

Nun allein an Bord, steht FN-Chefin Marine Le Pen vor einer Reihe von Problemen, analysiert Le Figaro:

„Ihre schwache Leistung im Wahlkampf vor der Stichwahl hat ihrem Ansehen geschadet. Ihr Zögern gegenüber den Provokationen Florian Philippots haben Zweifel an ihrer Durchsetzungsfähigkeit aufkommen lassen. Dass es ihr zudem schwerfällt, in der politischen Debatte präsent zu sein - die Rolle des Oppositionsführers hat sie Jean-Luc Mélenchon überlassen - macht skeptisch. Kampf gegen Zuwanderung, gegen Islamismus und Unsicherheit, Verteidigung der Interessen der Einzelhändler. … Der FN ohne Philippot will zu seinen Steckenpferden zurückkehren. Sich gewissermaßen wieder den Quellen des Vaters zuwenden. Die Tochter muss noch beweisen, dass sie in der Lage ist, die Partei zu modernisieren.“

Die Tageszeitung taz (DE) / 21. September 2017

Mélenchon der lachende Dritte

Von der Krise des Front National profitiert vor allem der linke Jean-Luc Mélenchon, glaubt der Frankreich-Korrespondent der taz, Rudolf Balmer:

„Seine Bewegung, La France insoumise, hat in der französischen Politik als Opposition heute kaum Konkurrenz, und schon gar nicht von ganz rechts. Die von internen Problemen absorbierte Marine Le Pen ist praktisch unhörbar geworden. Mélenchon, der es im Unterschied zu ihr nicht ins Finale der Präsidentschaftswahlen geschafft hatte, bekommt seine Revanche. Er führt jetzt fast solo als Gegner von Präsident Emmanuel Macron den politischen Widerstand gegen die liberalen Arbeitsrechtsreformen an.“

Weitere aktuelle Debatten

Echo Moskwy (RU)
Süddeutsche Zeitung (DE)
Die Welt (DE)
Neue Zürcher Zeitung (CH)
Le Monde (FR)
ABC (ES)
Ziare (RO)
Hotnews (RO)
The Times (GB)
Upsala Nya Tidning (SE)
Corriere della Sera (IT)
De Volkskrant (NL)