Baltikumstaaten sagen Alkohol den Kampf an

Nirgends auf der Welt wird so viel getrunken wie in Litauen. Das legte eine kürzlich veröffentlichte Statistik der Weltgesundheitsorganisation offen. Entsprechend will die litauische Regierungskoalition den Alkoholkonsum mit verschiedenen Verboten einschränken. Im Nachbarstaat Lettland, wo ähnlich viel getrunken wird, soll ab 2020 der Verkauf von Alkohol in 2-Liter-Flaschen verboten sein. Baltische Medien können den Maßnahmen wenig abgewinnen.

Alle Zitate öffnen/schließen
Neatkarīgā (LV) /

Vorschläge gehen am Problem vorbei

Das Verbot besonders großer Alkoholflaschen in Lettland wird sein Ziel verfehlen, ist sich Neatkarīgā sicher:

„Der Alkoholiker braucht einfach seine Dosis. Eine veränderte Verpackungsgröße wird ihn nicht daran hindern, sich ein bestimmtes Alkohollevel zuzuführen. Statt einer 2-Liter-Flasche wird er dann zwei 1-Liter-Flaschen besorgen. Denn die kleinere Verpackungsgröße wird den Alkohol nicht so teuer machen, dass der Alkoholiker auf seine übliche Dosis verzichtet. ... Die Parlamentsabgeordneten berufen sich auf keinerlei Studie, die die Wirksamkeit einer solchen Maßnahme beweisen würde. Sie glauben einfach, dass sich 1-Liter–Flaschen positiv auf die Gesundheit ihrer Bürger auswirken werden.“

Lrt (LT) /

Litauen liebt Verbote

Der regierende Bund der Bauern und Grünen Litauens will mit seinen Maßnahmen gegen den Alkoholkonsum die kritischen Bürger treffen, meint LRT-Radiokommentator Ramūnas Bogdanas:

„Hinter den Alkoholverboten und den [gleichzeitigen] Bestrebungen, die Meinungsfreiheit einzuschränken, steht der Plan, dem Lumpenproletariat zu schmeicheln und den Kritikern die Zähne auszuschlagen. Wahrscheinlich denken die regierenden Politiker, dass dieses Lumpenproletariat in der Mehrheit ist. Dass man Musiker, Journalisten und Wirtschaftsleute wie nervige Fliegen einfach verjagen kann, damit sie mit ihren Vorwürfen nicht weiter stören. Indem man Alkohol draußen in den Bars verbietet, will man ihre Freizeit einschränken. Damit sie fort sind und die Entwicklung des Landes hin zu einem Polizeistaat nicht behindern. Die geplanten Beschränkungen werden aber nicht diejenigen treffen, die hinterm Laden sofort ihre eben gekaufte Flasche aussaufen. Denn man möchte ja gehorsame Dummköpfe um sich haben. Dann wird Litauen, das Land der Verbote, blühen.“