Was bedeutet die Krim-Deklaration der USA?

Russland hat mit Kritik auf eine US-Erklärung zur annektierten ukrainischen Halbinsel Krim reagiert. In der sogenannten Krim-Deklaration heißt es, die USA würden die Annexion der Krim durch Russland weiterhin nicht anerkennen. Für Kommentatoren aus Russland und der Ukraine steht die Deklaration im Zusammenhang mit dem Gipfel in Helsinki.

Alle Zitate öffnen/schließen
Ukrajinska Prawda (UA) /

Ukraine zwischen Hoffen und Bangen

Die Erklärung hinterlässt zwiespältige Gefühle bei Ukrajinska Prawda:

„Einerseits kann man erleichtert aufatmen: Die Krim-Deklaration hat bekräftigt, dass es keine Änderung der offiziellen Position Washingtons zum Status der Krim gibt. Das ist besonders wichtig nach den Erklärungen Trumps in Helsinki. Das ukrainische Außenministerium wandte sich sogar an die USA mit der Bitte um Klärung. ... Die Krim-Deklaration ist eine spezifische Antwort auf diese Fragen und Sorgen. Andererseits bringt die Deklaration auch potenzielle Risiken für die Ukraine mit sich. Die USA geben zu verstehen, dass sie auf die De-facto-Annexion der Krim keinen Einfluss haben und dass das Schicksal und der Status der Halbinsel kein prinzipielles Hindernis ist für die Verbesserung der Beziehungen zu Moskau.“

Ekho Moskvy (RU) /

Putin hat Trump zu heftig aufs Kreuz gelegt

Putins Erfolg in Helsinki hat eine starke Reaktion der USA provoziert und Putin mit Blick auf die Krim doch noch eine Niederlage eingebracht, erklärt der Journalist Arkadi Dubnow in einem Blogbeitrag bei Echo Moskwy:

„Hätte Putin vor zehn Tagen nicht einen solch überwältigenden Sieg über Trump errungen, dann könnte er vielleicht mit den USA über irgendwelche Bedingungen zur Anerkennung des Krim-Blitzkriegs verhandeln. ... Doch diese Chance ist endgültig vertan. Putins liebster Judo-Trick, das Ausnutzen der Schwächen des Gegners, ist geopolitisch tragisch gescheitert. Und auch die Aussetzung der Krim-Sanktionen gegen Russland kann man jetzt für ein halbes Jahrhundert getrost vergessen. Kurzum, Wladimir, Sie hätten Ihre Kräfte besser dosieren müssen, denn falsche Freunde scheuen solche Beziehungen. Und prompt hat Donald keine Lust mehr, sich mit Ihnen schon diesen Herbst wieder zu treffen.“